04934 - 80 50 81Wir sind für Sie da.

Kondolenz

Jeder kann Trauer und Mitgefühl ausdrücken

Vielen Menschen fällt es schwer, ihre Gefühle und ihre Anteilnahme am Schicksal anderer in Worte zu fassen − insbesondere nach einem Todesfall. Den Angehörigen einer/eines Verstorbenen bedeutet es aber viel, zu erleben, dass sie mit ihrer Trauer nicht allein sind. Vertrauen Sie deshalb ruhig Ihren eigenen Worten und schreiben Sie sie auf. Auch ein passendes Zitat kann den Ausdruck der Beileidsbekundung unterstützen. In unserem Kapitel Drucksachen finden Sie einige Beispiele.

Ihr Trost wird helfen.

Formulierungsvorschlage:

Die Anrede

  • An Freunde und Bekannte
  • Liebe Sarah/Lieber Thomas,

An Vorgesetzte und Kollegen

  • Sehr geehrte Frau Dr. Schmidt,
  • Sehr geehrter Herr Schmidt,

Der Einstieg

An Freunde und Bekannte

  • Ich kann/Wir können noch gar nicht verstehen, was passiert ist.
  • Wir sind schrecklich traurig, dass Manfred uns verlassen hat.
  • Fassungslos habe ich vom Tod deiner Mutter erfahren.

An Vorgesetzte und Kollegen

  • Wir sind sehr traurig und möchten Ihnen unsere tiefe Anteilnahme zum Tod Ihres Mannes aussprechen.
  • Wir haben vom Tod Ihrer Frau erfahren und möchten Ihnen unser tiefes Beileid aussprechen.
  • Wir fühlen mit Ihnen und bedauern zutiefst den Tod Ihres Bruders.

 

Wertschätzung

Wenn Sie in einer persönlichen Beziehung zu der verstorbenen Person standen, wird es Ihnen leichter fallen, sich an Eigenschaften oder Erlebnisse zu erinnern. Teilen Sie mit, was Ihnen unvergesslich bleiben wird und was Sie an der verstorbenen Person besonders geschätzt haben.

  • Ich werde mich immer an sie als meine beste Freundin erinnern.
  • Wir werden ihn schmerzlich vermissen.
  • Wir sind dankbar für die Zeit, die wir mit ihm verbringen durften.

Ein Kondolenzschreiben an einen Kollegen oder Vorgesetzten können Sie ganz ähnlich formulieren.

  • Während unserer Zusammenarbeit haben wir uns kennen und sehr schätzen gelernt.
  • Wir werden uns immer an die gute Zeit mit ihm erinnern.
  • Viele Menschen werden ihn als herzlichen und freundlichen Menschen in Erinnerung behalten.

Schlussgruß

Welche Wünsche haben Sie für die Angehörigen des Verstorbenen? Vielleicht möchten Sie für die kommende Zeit eine bestimmte Hilfe anbieten? Damit können Sie Ihr Schreiben zu Ende führen. Es folgt die Grußformel.

  • Sei umarmt
  • Mit stillem Gruß
  • In tiefer Trauer

Stehen Sie den Trauernden nicht ganz so nahe, formulieren Sie den Schluss etwas distanzierter:

  • Wir trauern mit Ihnen.
  • Wir wünschen Ihnen viel Kraft für die kommende Zeit.
  • Ich wünsche Ihnen, dass Sie im Kreise der Familie Kraft und Trost finden.